header

Liebe Eltern,

ab Montag, den 25.05.2020 werden die Gruppen der Notbetreuung

erweitert und wir beginnen die Kinder in ihre „alten“ Stammgruppen zurückzuführen.

Das bedeutet:

  • Alle Kinder, die bisher in einer anderen Gruppe betreut wurden, gehen bitte in die „alte“ Gruppe zurück.
  • Es kommen die Vorschulkinder und Geschwisterkinder hinzu.
  • Die Gruppengröße beträgt zwischen 5 – 13 Kinder
  • Die Gruppenzusammensetzungen der Kinder können wegen der Infektionskette nicht verändert werden.
  • Bitte beachten Sie weiterhin das Einbahnstraßensystem und die Hygienemaßnahmen in unserer Einrichtung.

Liebe Eltern!

Zwar heißt es in den Medien, die KiTa ´s seien geschlossen, dies stimmt aber nur bedingt.
Von Beginn an der Corona - Krise wurde bei uns die Notbetreuung für systemrelevanten Berufsgruppen angeboten.
Bis zum heutigen Tag betreuen wir 25 Kinder in unserer Kindertagesstätte.
Da wir dafür nicht das gesamte pädagogische Personal benötigen, nutzen wir die Zeit für Renovierungs-, Aufräum-, Sortier- und andere Arbeiten.

EMAIL

Wichtige Informationen gehen Ihnen auch per EMAIL zu, soweit uns eine aktuelle Adresse vorliegt.
Sollten wir noch zusätzliche Email – Adressen von Ihnen aufnehmen, antworten Sie uns kurz per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir werden die Angaben dann ergänzen.

Ausweitung der Notbetreuung

Ab Montag, den 11.05.2020 wird die Notbetreuung erweitert.

Was heißt die Ausweitung für uns?

Aus zwei Notgruppen sind vier entstanden. In jeder Notgruppe sind max. 7 Kinder.
Laut Empfehlung soll eine Gruppe „möglichst klein“ gehalten werden.
Das Jugendamt hat dies auf eine Kleingruppe von 5 – 7 Kinder festgelegt.

Das Bayerische Staatsministerium für Familie Arbeit und Soziales empfiehlt, die Kinder in kleinen, festen Gruppen zu betreuen.

Diese Gruppen sollten:

  • Sich während der Betreuungszeit nicht durchmischen
  • Möglichst immer vom gleichen Personal betreut werden
Eltern und Kinder
  • Sollen sich nach dem Betreten der Kita gründlich die Hände waschen.
  • Es gilt ein Abstandsgebot der Eltern beim Bringen und Abholen von 1,5 Meter zueinander
  • Eltern tragen einen Nasen – Mund – Schutz
  • Es gilt ein Einbahnstraßensystem in der Einrichtung
    • Alle betreten die Kita über den Haupteingang des Kigas
    • Gehen zum Hände waschen in das Bad der Igelgruppe (siehe Beschilderung)
    • Übergeben die Kinder an das päd. Personal
    • Und verlassen die Einrichtung über den Krippenausgang
    • Bitte vermeiden Sie lange Gespräche mit dem Kita – Personal
Was bedeutet dies für die Kinder?

Die Kinder werden betreut, sind aber nicht wie gewohnt mit ihren Freunden, nicht mit dem vertrauten Kindern- und Erzieherngesichtern und nicht in den gewohnten Gruppen bei uns im Haus.
Unser Außengelände wird Gruppen weise in verschiedene Bereiche unterteilt und bespielt.
All das dienst dazu, evtl Ansteckungen und Ausbreitungen zu vermeiden.

Nichts ist so wie es war! Wie geht es weiter?

Eine Frage – die wir nicht oder nur bedingt beantworten können.

  • Wir bekommen die neusten Informationen, wie Sie, von der Regierung und dem Ministerium.
  • Was wir allerdings sagen können ist, dass aufgrund der Situation unser Sommerfest entfallen wird.
  • Wie der Abschluss und „Rauswurf“ der Vorschulkinder aussieht, können wir zum heutigen Stand nicht sagen.
  • Die traditionelle Übernachtung müssen wir leider ausfallen lassen. Dies finden wir sehr schade, da es für viele Kinder das Highlight zum Ende der Kindergartenzeit ist.
  • Wie bereits angekündigt dürfen ab dem 25.05.2020 die Vorschulkinder wieder die Einrichtung besuchen.
  • Wie das Konzept dafür aussieht, werden wir in den kommenden Tagen festlegen. Hier werden wir alle Vorschulkinder telefonisch kontaktieren.

Auf unserer Homepage werden wir alle Informationen einstellen.

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Kathrin Meister mit Team

Sehr geehrte Eltern,

mit Schreiben vom 2. April hatten wir darüber informiert, dass bei der Stadtratssitzung am 20.April beraten werden wird, wie die Stadt hinsichtlich der Elternbeiträge für den Zeitraum der Kitaschließungen verfahren wird.

Die Bayerische Staatsregierung teilte am 28. April mit, dass sie Eltern, die wegen des Betretungsverbots aufgrund der Coronavirus-Pandemie keine Kindertagesbetreuung oder Mittagsbetreuung in Anspruch nehmen können, für drei Monate von den Kosten entlastet. Dazu sollen den Trägern in der Kindertagesbetreuung und in der Mittagsbetreuung die Elternbeiträge im April, Mai und Juni 2020 pauschal ersetzt werden. Im Gegenzug werden die Träger für diese Zeit auf die Elternbeiträge verzichten.

Eltern von Kindern in der Notbetreuung leisten grundsätzlich weiterhin ihre Elternbeiträge. Für Eltern, die aufgrund des Beitragsersatzes keine Elternbeiträge bezahlen, entfällt in der Folge der Anspruch auf das Krippengeld.

Über die genaue Verfahrensweise werden Sie noch informiert. Wir bitten Sie hier noch um etwas Geduld.

 

Freundliche Grüße

i.A. Dall’Omo, Jugendamt

pdfAnschreiben Eltern - Elterbeiträge aktualisierte Fassung225.62 KB

Für die Vorschulkinder

Regenbogen

Regenbogen Garten

Buchungszeiten Kiga

Elternbeitrag in €

bisher                      neu

Buchungszeiten Krippe

Elternbeitrag in €

bisher                  neu

Über 3 – 4 Std.

100,00                  140,00

Über 3 – 4 Std.

185,00               200,00

Über 4 – 5 Std.

105,00                  150,00

Über 4 – 5 Std.

195,00               210,00

Über 5 – 6 Std.

110,00                  160,00

Über 5 – 6 Std.

205,00               220,00

Über 6 – 7 Std.

115,00                  170,00

Über 6 – 7 Std

215,00               230,00

Über 7 – 8 Std.

120,00                  180,00

Über 7 – 8 Std.

225,00               240,00

Über 8 – 9 Std.

125,00                  190,00

Über 8 – 9 Std

235,00               250,00

Über 9 – 10 Std.

130,00                  200,00

Über 9 – 10 Std

245,00               260,00

Eine Erhöhung gibt es auch bei dem Essensgeld für die Einnahme des Mittagessens in der Einrichtung. Hier gibt es ab 01.01.2020 eine Essenspauschale

Im Kindergartenbereich :

  • Bei der Buchung von bis zu drei Essen pro Woche die monatliche Pauschale - 45,00€ , bei vier Essen 60,00 €, bei fünf Essen 75 €

Im Krippenbereich:

  • Bei der Buchung von bis zu drei Essen pro Woche die monatliche Pauschale - 45,00€ , bei vier Essen 60,00 €, bei fünf Essen 75 €

Sorry nochmal für die kurzfristige Änderung!

Ich wünsche Ihnen und ihrer Familie schöne, ruhige Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins Jahr 2020.

Herzliche Grüße aus der Kita St. Josef

Kathrin Meister

Bei eisigen Temperaturen waren unsere Vorschulkinder im Straßenverkehr unterwegs.

Herr Müller von der Polizei Aschaffenburg führte unsere Vorschulkinder durch unseren Stadtteil.

Wir übten das sichere Verhalten im Straßenverkehr, denn schon bald dürfen unsere Vorschulkinder den Schulweg zurücklegen.

Zum Abschluss schauten wir uns ein Polizeiauto aus nächster Nähe an.

Sogar die Sirene ertönte in der Inselstraße.

Wir bedanken uns bei Herrn Müller, für den tollen Vormittag!

Am 29.10 2019 traf sich der neugewählte Elternbeirat zur ersten Sitzung.

Hier Ihre gewählten Elternvertreter und deren Aufgaben.

1. Vorsitzende

Carolin Krausert ( Mäusegruppe)

2. Vorsitzender

Jens Schlüter-Faath ( Kükengruppe)

Schriftf.

Christina Horst ( Fröschegruppe)

Kassier

Joana Hug ( Maulwurfgruppe)

Beisitzer:

  • Jannah Ibrahim – Rausch (Mäuse -, Igelgruppe
  • Sebastian Kern ( Kükengruppe)
  • Julia Maßholder ( Fröschegruppe)
  • Sandy Oberle ( Igelgruppe)
  • Thorsten Schösser ( Mäusegruppe)
  • Christina Bhairosingh ( Fröschegruppe)
  • Carmen Mirea ( Igelgruppe)

Wir danken allen Elternbeiräten, für die Bereitschaft, sich auf vielfältiger Weise für unsere Kindertagesstätte und Ihre Kinder zu engagieren.

Ein herrlicher, leckerer Duft nach Gemüsesuppe durchzog die Kita St. Josef.

Alle Kinder feierten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern ein kleines Erntedankfest in der Einrichtung.

Viele Eltern haben unsere Idee eines Ernte – Tisches unterstützt (dafür ein herzliches Dankeschön an unsere Eltern)

Gemeinsam wurde gewaschen, geschält, kleingeschnitten und gehackt. In der Küche entstand daraus eine leckere Gemüsesuppe.

Um 10.00 Uhr trafen sich alle Kinder in unserem geschmückten Turnraum. Gemeinsam sangen wir das Lied: „Ich bin da.“

Wir hörten und sahen die Geschichte vom Kartoffelkönig und dankten Gott für die reichliche Ernte. Zum Abschluss sangen wir das Lied

 „Du hast uns deine Welt geschenkt.“

Zum Mittagessen ließen wir uns die Gemüsesuppe schmecken und zum Nachtisch gab es Obstsalat.

Gemeinsam Erntedank zu feiern hat allen Kindern und Erzieherinnen sehr gut gefallen.

Termine der Kindertagesstätte 2019/2020 sind online. 

Termine

Kalender

Nachrichten

Dienstjubiläum Natalia Schimenk

20 Jahre Kita St. Josef Am 01.09.2000 nahm Frau Natalia Schimenk ihren Dienst in unserer Kindertagesstätte auf. Wir danken Ihr von Herzen für ihren Einsatz und ihr Engagement rund um den Kita – Alltag. Die Kinder dankten Frau Schimenk… … das Sie mir hilft. … das Sie mir ein Buch vorliest. … das Sie uns so lecker Frühstück macht. … das Sie mir beim Mittagessen hilft. … das Sie mir beim ...

Ein erfrischender Abschluss zum Start in die Ferien.

Zum Start in die Sommerferien wurden die St. Josef - Kids mit einem leckeren Eis überrascht. Herzlichen Dank an den spontanen Besuch der Eis - Ape von Friedas Eiscreme ...

Wichtiger Hinweis für die Ferienzeit

Wichtiger Hinweis für die Ferienzeit Mit Blick auf die nächste Woche beginnenden Sommerferien möchten wir Sie über die Regelungen zu Reisen ins Ausland informieren. Nach der aktuell geltenden Einreise-Quarantäneverordnung müssen sich Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, bei der Einreise in den Freistaat Bayern grundsätzlich für einen Zeitraum ...

­